Atherome

Atherome (Grützbeutel) sind Säckchen, die unter der Kopfhaut wachsen und häufig als störend empfunden werden. Wird die Entfernung gewünscht, erfolgt häufig eine tiefe Operation am Kopf mit größerer Rasur, mehreren Nähten und späterem Wundschmerz. Anders durch Mikrochirurgie: Nur kleine Stellen der Kopfhaut werden aus hygienischen Gründen rasiert (Abbildung links, hier zwei Atherome am Oberkopf rechts). Nach einer kleinen Betäubung genügt ein Schnitt von nur 5 Millimeter Länge, und die Atherome können entleert und entfernt werden (Abbildung rechts zeigt entferntes Atherom auf Mullkompresse). Mit einer einzigen Naht wird die kleine Wunde verschlossen. Ein erneutes Wachstum der Atherome an den operierten Stellen ist nicht zu erwarten.