Fraktioniertes Laser Skin Resurfacing,
“Laser-Lifting“ die schonende Straffung der Haut

Hier wird der Fractional CO2 Laser (Hersteller Intros, Deutschland) mit dem MultiXel-Scanner kombiniert: Nach Salben-Betäubung wird die oberflächliche Hautschicht Fläche für Fläche mit jeweils bis zu 324 kleinsten energiereichen Laserpunkten schmerzarm und schonend abgetragen. Zwischen den gelaserten Punkten ("Microscopic Treatment Zones", MTZ) verbleiben umliegend gesunde Hautbrücken, von denen eine rasche Wundheilung ausgeht. Die Behandlung erfolgt mit sehr kurzer Impulsdauer („Ultrapuls“). Das Ergebnis: Es kommt zu einer Schrumpfung in der Unterhaut, die Haut wird zur Erneuerung angeregt (Neubildung von Kollagen). Erreicht wird eine deutlich sichtbare Glättung der feinen Falten (Knitterfalten), auch um Mund oder Augen, eine Jahre anhaltende Verjüngung und Straffung der Haut. Das Ergebnis sieht sehr natürlich aus, da nur die oberen Hautschichten behandelt werden. Der fraktionierte CO2-Laser kann auch Pigmentierungen (Chloasma, Sonnenflecken) oder grobporige Haut bessern. Hervortretende oder nach innen gewölbte Narben werden der normalen Hautstruktur angeglichen. Neben dem Gesicht können auch Hals, Decollete oder Hände behandelt werden. Die Behandlung wird ca. 3 mal durchgeführt im Abstand von 4 Wochen. Die Ausfallzeit durch Rötung oder Krusten liegt bei drei bis zehn Tagen. Komplikationen wie Pigmentflecken oder Narben werden sehr selten beobachtet. "Resurfacing" mit dem fraktionierten CO2-Laser kann nicht nur das Aussehen der Haut verjüngen, es korrigiert möglicherweise auch die durch das Alter zunehmend inadäquate Antwort der Haut auf UV-B-Strahlen (Spandau-DF et al., J. Invest. Dermatology 2012;132:1591-1596).